FC Bayern München Basketball

FC Bayern setzt auf Sportböden „Made in Bayern“ -
Trainingshalle und Wettkampfarena der FCB Basketballer mit Sportböden von HARO Sports Flooring ausgestattet

Die Säbener Straße in München ist bekannt als die Wiege großer sportlicher Erfolge. Egal ob Fußball oder jetzt Basketball – das Ziel des FC Bayern ist immer das gleiche: mit Spitzensport auch die Spitze der Liga erobern.

Und die Beko Basketball Bundesliga ist mehr denn je ein Publikumsmagnet. Dies zeigen nicht zuletzt die vielen TV-Angebote, die mit Beiträgen über den Basketball-Sport um die Gunst der Zuschauer buhlen. Unter anderem zeigt Kabel eins Live-Spiele in bis zu zehn Übertragungen. Der FC Bayern Basketball und damit auch der HARO Sportboden werden dabei im Mittelpunkt stehen.

HARO Sports Flooring spielt in seiner Branche bereits seit Jahrzehnten in der obersten Liga. Die FC Bayern Trainingshalle in der Säbener Straße wurde deshalb mit HARO Sports Helsinki 15 ausgestattet. Das Modell Helsinki ist ein Sportboden mit elastischer Schicht und eignet sich aufgrund seiner geringen Aufbauhöhe bestens für Renovierungen. Dank seiner gleichmäßigen Konstruktion besitzt der Boden ausgezeichnete sportphysiologische Eigenschaften.

Um in der obersten Liga und in TV-Übertragungen den Anspruch auf Spitzensport zu unterstreichen, wurden für die Ligaspiele in der Olympia-Eishalle 628 Quadratmeter des mobilen Bodens HARO Sports Rom 25 geordert. Dieser Boden, der weltweit bei Europa- und Weltmeisterschaften zum Einsatz kommt, erfüllt die höchsten Anforderungen, die in der DIN V 18032-2; April 2001, sowie in der FIBA-Norm vorgegeben sind – optimale Voraussetzungen für den Kampf um die Punkte. Die einzelnen Bodenelemente wiegen weniger als 32 kg und garantieren leichtes Handling. Dank des patentierten Spezialverschlusses werden die Elemente eng miteinander verbunden, so dass ein nahezu fugenloses Erscheinungsbild entsteht. Die „Kriegsbemalung“ - also Logo und Schriftzug des FC Bayern München - wurde bereits in Rosenheim direkt beim Hersteller aufgebracht.

So kann die gesamte Spielfläche einfach in die Olympia-Eishalle gebracht und dort in weniger als drei Stunden als Fläche verlegt werden. Der Abbau kann übrigens sogar in noch kürzerer Zeit erfolgen.

Mit dem HARO Sportboden Doppel in Trainingshalle und Wettkampfarena sieht sich der Verein gerüstet für neue Aufgaben. Denn technische Leistungsfähigkeit und optimale Anpassung an bauliche Gegebenheiten auf der einen sowie die sehr guten sportphysiologischen Eigenschaften auf der anderen Seite sind wichtige Faktoren. Denn nur zusammen bilden sie eine optimale Basis, um die ehrgeizigen Ziele des Vereins zu erfüllen und gleichzeitig für die nachhaltige Gesundheit der Spieler zu sorgen.