HARO Sports Flooring - Schul- und Vereinssport wieder auf der Sonnenseite - Sanierung mit Sportboden und Prallwand von HARO Sports Flooring.

HARO SPORTS, 11.08.2014

Burladingen / B-W. – Juni 2013: das Hochwasser hat viele Teile Süddeutschlands im Griff. Wie das baden-württembergische Burladingen, das eigentlich mit dem Slogan „Auf der Sonnenseite der Schwäbischen Alb“ wirbt. Dabei wurde auch die Sporthalle beschädigt. Im Rahmen der notwendigen Sanierung wurden jetzt Sportboden und Prallwände erneuert. Da die Gemeinde bereits gute Erfahrungen mit Hersteller HARO Sports Flooring gemacht hatte, wollte man unbedingt wieder einen Boden des Sportbodenspezialisten aus Rosenheim. Umso leichter fiel die Entscheidung für HARO Sports, da seit Beginn dieses Jahres auch passende Prallwände in umfangreichen Dekorvielfalt verfügbar sind. Hallenbetreiber erhalten so attraktive und funktionelle Komplettlösungen aus einer Hand.



Nach einem gemeinsamen Vor-Ort-Termin mit dem HARO Sports Außendienst-Mitarbeiter, wurde ein Sanierungsangebot erstellt und die Oberflächen bemustert. Boden- und Wandlösung überzeugten die Entscheider der Gemeinde und erteilten HARO Sports, einem der führenden Hersteller von mobilen und fest eingebauten flächenelastischen Sportböden, den Auftrag. Da es sich um eine Sanierung handelte, war ein sehr umfangreiches Aufmaß nötig, welches schließlich die bestehenden Türen auf die Längswand in die neue Prallwand integrierte.

Etwa 400 qm des HARO Sportbodens Athen 70 und um die 150 qm HARO Sports Prallwand Protect Classic im Dekor Pinie Tessin wurden passgenau eingebaut. Drei neue Tore, eine einflüglige Türe zur Bühne sowie eine zweiflüglige Zugangstüre machen die Sanierung perfekt. Der Clou: ein Kanal als oberer Abschluss der Prallwand. Dieser kann leicht demontiert und darin Kabel und Leitungen versteckt werden. Die Burladinger freuen sich über die neu sanierte Sporthalle, die intensiv für Schul- und Vereinssport genutzt wird.

Echt sportlich: die Dekorvielfalt der HARO Sports Prallwände
HARO setzt auf flächenelastische Prallwände. Nur diese überzeugen hundertprozentig bei Schutz- und Sportfunktionen sowie allen materialtechnischen Eigenschaften. Und nur diese können direkt auf ungeputzte oder unebene Untergründe montiert werden. Optional kann der Brandschutz integriert werden.

Ganz neue Wege geht HARO auch bei den Materialien: Ergebnis des Wissensvorsprungs in der Parkett- und Laminatbodenfertigung. Mit den HARO Sports Prallwänden Protect Classic lassen sich aktuell 13 verschiedene Dekore kombinieren. HARO Sports Flooring ist deshalb in der Lage, ein Komplettpaket zu liefern, das sich an die Architektur der Halle, an jedes geforderte Maß und natürlich an die individuellen Wünsche anpasst. Auch bei der Sporthalle in Burladingen kamen Prallwände HARO Sports Classic- zum Einsatz. Die Beschichtung mit der Dekorfolie Pinie Tessin ist besonders widerstandsfähig. Es gibt keine großen Farbdifferenzen zwischen den Platten und auch eine Farbveränderung durch das UV-Licht wie bei Massivholz, gibt es nicht. Dadurch ist es im Falle einer Beschädigung möglich, auch nur einzelne Platten auszutauschen – ohne Farbunterschied in der Fläche. Ein weiterer Vorteil der Beschichtungen ist, dass jedes Dekor des HARO Prallwand-Programms zum gleichen Preis angeboten werden kann.



Pressetext herunterladen:
DOC herunterladenPDF herunterladen



Weitere Links:
« zurück zur Übersicht