HARO Sports Flooring - Aller guten Dinge sind vier

HARO SPORTS, 03.03.2014

Fed Cup in Ungarn mit 4 mobilen Tenniscourts von HARO Sports
Budapest (Ungarn) – Hoher Kraftabbau einerseits und größtmögliche Mobilität andererseits: Auch weibliche Tennisprofis schätzen den mobilen Tennisboden HARO Sports Rom von HARO Sports Flooring und Rebound Ace Europe. Vom 04. bis 09. Februar 2014 trafen in Budapest 16 Nationen im Wettkampf um den Fed Cup 2014 aufeinander. Insgesamt vier Exemplare des mobilen Tenniscourts kamen zum Einsatz. Einer ist im Besitz der ungarischen Föderation, die drei anderen sind Leihböden von Rebound Ace Europe. Der Event konnte eigentlich nur stattfinden, da alle vier Böden gleichzeitig in einer Nacht auf- und wieder abgebaut werden konnten.



Die Nachfrage nach dem mobilen Tenniscourt Made in Germany wächst stetig. Auch die Ausrichter verschiedener Davis Cup Turniere wie zum Beispiel 2013 in Ulm oder jetzt in Frankfurt am Main und demnächst im schweizerischen Genf, entschieden sich für den flexiblen High-Tech Sportboden.

Das Beste aus zwei Welten
Bei HARO Rom Tennis verbindet sich das Beste aus zwei Welten: HARO Sports Flooring, einer der führenden Hersteller von mobilen und fest eingebauten flächenelastischen Sportböden, liefert die technische Unterkonstruktion und Rebound Ace, bewährter Anbieter von Sportböden auf Acrylbasis, veredelt den Boden mit seinem Acryl-Oberbelag. Optimale sportphysiologische Eigenschaften und der höchste Qualitätsstandard nach ISO 9001 machen HARO Rom Tennis zum Top-Spieler in der Weltrangliste. Der Boden erfüllt außerdem die DIN V 18032-2; April 2001 sowie EN 14904 und ist so für Olympische Spiele und sämtliche internationale Turniere einsetzbar.
Der neue Tennisboden ist subjektiv angenehmer und objektiv deutlich schonender für den Spieler als herkömmliche Hardcourts. Dadurch ermüdet der Athlet weniger schnell und das Verletzungsrisiko sinkt. Gleichzeitig lässt sich der Ball aber genauso gut spielen wie auf einem Hartboden.

Mobil und flexibel
Der Boden kann – bei einer Fläche von 800 qm – innerhalb von wenigen Stunden montiert und auch wieder abgebaut werden. Durch die perfekte Passform der einzelnen Platten mit ihrem patentierten Verschlusssystem kann sogar von der sonst bei portablen Hardcourts notwendigen Nachbeschichtung abgesehen werden. Eine Flexibilität, die für intensive Hallennutzungen in der heutigen Sport- und Veranstaltungswelt unverzichtbar ist. Die hohe Qualität der Grundkonstruktion und Finish sorgen dafür, dass Rom Tennis hunderte Male auf- und abgebaut werden kann. Auf dem Rebound Ace® Acryl-Oberbelag können farbecht Sponsoren- oder Veranstalter-Logos gedruckt werden für den optimalen Auftritt von Spielern und Sponsoren.



Pressetext herunterladen:
DOC herunterladenPDF herunterladen



Weitere Links:
« zurück zur Übersicht