Hallennutzung

Vergleich der Sportbodenarten

Die Taktik eines wahren Champions: bedingungslose Offensive.

Unabhängig von herstellerspezifischen Eigenschaften unterscheidet man zwei grundsätzliche Sportbodenarten: flächenelastische und punktelastische Sportböden. Dazwischen liegen die Mischformen der kombiniertelastischen und mischelastischen Konstruktionen. Der Unterschied liegt in den Verformungseigenschaften und den sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Eignung im jeweiligen Objekt.



Mehrzwecknutzung

  flächen-
elastisch
kombiniert-
elastisch
misch-
elastisch
punkt-
elastisch
Messen, Konzerte, Ausstellungen, Events ••• # #
Zuschauer mit Bestuhlung ••• # #
Mobile Tribünen ••• # #
Rollstuhlfahrer ••• # #


Sportliche Nutzung

  flächen-
elastisch
kombiniert-
elastisch
misch-
elastisch
punkt-
elastisch
Handball ••• •• •• #
Basketball ••• •• •• #
Volleyball ••• ••• ••
Fußball ••• •• •• #
Hockey ••• •• •• #
Tischtennis ••• •• ••
Gymnastik •• ••• •• ••
Radball ••• # #
Kunstradfahren ••• # #


••• sehr gute Eignung
••   gute Eignung
   befriedigende Eignung
#   unbefriedigend/ungeeignet



Die Bewertung für einzelne Sportarten bezieht sich auf die Nutzung unter Wettbewerbsbedingungen.

Dass man mit einem HARO Sportboden immer die richtige Wahl trifft, haben nicht nur zahlreiche international führende Sportverbände erkannt. Auch Hallenbetreiber entscheiden sich für unsere Sportböden, weil wir für nahezu jede Nutzungssituation eine ideale Lösung bieten können. Welchen Sportboden Sie für Ihre speziellen Anforderungen einsetzen, hängt unter anderem von den in der Halle ausgeübten Sportarten oder den bauseitigen Gegebenheiten ab. Egal ob Sie sich schon im Vorfeld kompetent beraten lassen möchten oder sich bereits in der Planungsphase befinden, mit HARO haben Sie den Matchwinner auf Ihrer Seite. Sprechen Sie mit unseren Produktexperten und lassen Sie sich detailliert beraten: Von Champion zu Champion.

Weitere Informationen: » UNI Zürich, UniMagazin Sport